Nachhaltigkeit
ARDEX und

Nachhaltigkeit

Zukunft gestalten

Nachhaltigkeit ist ein bestimmendes Thema unserer Zeit. Klimawandel und Finanzkrise haben deutlich gemacht, dass kurzfristig ausgerichtetes Handeln fatale Auswirkungen haben kann. Nachhaltiges Handeln hingegen bedeutet, die Zukunft langfristig verantwortlich zu gestalten: indem wir ökonomische Ressourcen sparsam und werterhaltend nutzen und unsere Umwelt schonen – in einem von Fairness und Respekt getragenen Miteinander. Der Gedanke der Nachhaltigkeit ist in der Unternehmensphilosophie von ARDEX fest verankert. Das war auch schon so, lange bevor das Wort in die Öffentlichkeit trat. Wie ein roter Faden zieht er sich durch das Denken und das Handeln unseres Familienunternehmens.

Wirtschaftlich arbeiten: der Umwelt zuliebe

Ökologie und Ökonomie gehören für ARDEX untrennbar zusammen. Der Klimawandel fordert einen sparsamen Umgang mit wertvollen Ressourcen. ARDEX Produkte setzen hier durch ihre Ergiebigkeit und einfache Verarbeitbarkeit höchste Maßstäbe. So schonen sie nachhaltig die Umwelt – und sind zugleich wirtschaftlich die beste Wahl. ARDEX bietet zudem für nahezu alle Anwendungsfälle emissionsfreie, verbraucher- und nutzerschonende Produktsysteme. Auch in der Geschäftspolitik weiß sich ARDEX dem Prinzip der Nachhaltigkeit verpflichtet. Unsere neuen Investitionen in Produktionsanlagen stärken das lokale Geschäft in den Absatzmärkten. Sie sichern Arbeitsplätze dort, wo wir unsere Produkte verkaufen wollen. Damit fördern wir die Wirtschaft der Region und entlasten durch kurze Frachtwege zudem die Umwelt.

Zukunftsweisend in der Bauchemie

Seit mehr als 65 Jahren ist ARDEX Qualitäts- und Innovationsführer der Branche. Unsere Herstellungsmethoden entsprechen dem neuesten Stand der Technik und sichern neben bester Qualität und Funktionalität auch höchste Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. ARDEX Produkte sind deshalb immer die beste Wahl, wenn es um nachhaltige Bauvorhaben geht. Um die hohe Qualität unserer Produkte dauerhaft zu sichern, werden alle Rohstoffe intensiv geprüft. Angefangen beim laufenden Produktionsprozess bis hin zum Fertigprodukt werden regelmäßig Qualitätsanalysen durchgeführt. Vier ARDEX Forschungszentren arbeiten kontinuierlich weltweit an Produkt-Neuentwicklungen, insbesondere mit Blick auf die Optimierung von Umwelteigenschaften. Zur weiteren Innovationssicherung leistet ARDEX millionenschwere Investitionen – mit steigender Tendenz.

Partnerschaftliches Handeln

Nur gemeinsam sind wir stark. Deshalb ist es so wichtig, verlässliche Partnerschaften zu knüpfen – und diese auch auf lange Sicht zu pflegen: in einem Klima der Transparenz, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Dieses Prinzip nachhaltiger Partnerschaft ist ein wesentlicher Baustein der ARDEX Unternehmensphilosophie – nach außen wie nach innen. Mit unseren Marktpartnern kooperieren wir deshalb nach der Maßgabe der dauerhaften und wechselseitigen Vorteilhaftigkeit. Dabei stehen wir im ständigen Dialog, um die Wünsche und Erwartungen unserer Partner in allen unseren unternehmerischen Entscheidungen mit einzubeziehen. Als Familienunternehmen liegen uns natürlich auch die Partner im eigenen Haus sehr am Herzen. Unsere Mitarbeiter sind das Fundament, auf dem unser Erfolg begründet ist. Deshalb investieren wir in sie, damit sie sich auch langfristig bei ARDEX zu Hause fühlen.

Nachhaltiges Bauen

Ein nachhaltiges Gebäude ist auf dem ersten Blick zunächst nicht als solches zu erkennen. Daher ist vor allem entscheidend, Nachhaltigkeit messbar zu gestalten. Dies lässt sich über die Verwendung von Gebäudezertifizierungssystemen realisieren. Diese fassen unter anderem Kriterien der ökonomischen Qualität, des umweltschonenden Bauens, der Innenraumluftqualität, der Reduzierung von Abfall und effizienten Energienutzung sowie der Gewährleistung von Funktionalität, Sicherheit und Nutzerzufriedenheit zusammen. Als bekannte Zertifizierungssysteme für Gebäude sind z.B. DGNB (Deutsches Gütesiegel für Nachhaltiges Bauen), LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) oder BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology) zu nennen. Dabei wird immer das Gebäude als Ganzes hinsichtlich seiner Nachhaltigkeit bewertet. Einzelne Baustoffe lassen sich deshalb nicht als nachhaltig oder nicht-nachhaltig qualifizieren. Neben einer rein ökologischen Betrachtung ist auch immer entscheidend, ob die eingesetzten Baustoffe hinsichtlich Funktionalität und Qualität die Nachhaltigkeit des Gebäudes – bezogen auf den gesamten Lebenszyklus – positiv beeinflussen. Hierzu steht ARDEX seinen Kunden bis hin zur Produktauswahl beratend zur Seite. Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. setzen wir uns zudem für mehr Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilienwirtschaft ein.

Hierzu steht ARDEX seinen Kunden bis hin zur Produktauswahl beratend zur Seite: nachhaltigkeit(at)ardex.de.

 

 

Emissionsarme Produkte

Mittlerweile verbringen wir zwischen 80 % und 90 % unserer Zeit in geschlossenen Räumen, zusätzlich werden unsere Gebäude immer luftdichter. Daher stellt vor allem der Ausstoß an Emissionen in die Innenraumluft eine wichtige Messgröße dar. In dem Zusammenhang ist die Wahl geeigneter Bauprodukte essentiell. Die Mehrheit der ARDEX Produkte sind mit dem EMICODE® und/oder dem Blauen Engel zertifiziert. Das Produktportfolio wird dahingehend kontinuierlich optimiert und erweitert. Folgende Gütesiegel geben Aufschluss über das Emissionsverhalten von ARDEX Produkten:

EMICODE®: Vor 20 Jahren hat sich die Gemeinschaft Emissionskontrollierte Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte e.V. (GEV) gegründet und das Emissionssiegel EMICODE® entwickelt, das Planern, Architekten und Fachhandwerken einen Wegweiser für die Auswahl emissionsarmer Verlegewerkstoffe, Klebstoffe und Bauprodukte liefert.

 

 

 

Die Produkte mit den geringsten Schadstoffemissionen sind hierbei mit dem Premiumsiegel EMICODE® EC 1PLUS (sehr emissionsarm) zertifiziert und beschreibt die Grenze des heute technisch Machbaren. Die mit dem EMICODE® ausgelobten ARDEX Produkte entsprechen den derzeitigen ökologischen Standards in Bezug auf schadstoff- und emissionsarme Produkte und erfüllen so auch die Anforderungen des Ausschusses zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten (AgBB). Als Gründungsmitglied der GEV bietet ARDEX für nahezu alle Anwendungsfälle emissionsgeprüfte, verbraucher- und nutzerschonende Produktsysteme an. Einige EMICODE® Siegel enthalten ein „R“ im Hintergrund. Dies bedeutet „reguliert“ und wurde für solche Produkte eingeführt, die (sehr) emissionsarm sind, aber bei der Verarbeitung Arbeitsschutzmaßnahmen erfordern.

 

 

Blauer Engel

Das dem Verbraucher wohl bekannteste und älteste Siegel ist der Blaue Engel. Dieser zeichnet seit fast 40 Jahren Produkte aus und stellt hohe Ansprüche an Gesundheits- Umwelt- und Gebrauchseigenschaften. Der Blaue Engel wird durch das Deutsche Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung (RAL) für emissionsarme Bodenbelagsklebstoffe und andere Verlegewerkstoffe nach RAL-UZ 113 vergeben, deren Emissionsverhalten extern geprüft wird.

 

 

Französische VOC-Klassifizierung

Die französische VOC-Klassifizierung stuft Bauprodukte, die dauerhaft im Innenraum verarbeitet werden, entsprechend ihrer Emissionen in die Emissionsklassen A+, A, B oder C ein, wobei A+ für die beste und C für die schlechteste Emissionsklasse steht. Seit 2012 besteht in Frankreich für diese Bauprodukte eine Kennzeichnungspflicht.

 

 

Nachhaltigkeitsdatenblätter

Um Kunden, Architekten und Handwerkern einen umfassenden Überblick über die ökologischen Aspekte der Bauprodukte zu liefern, stellen ARDEX Nachhaltigkeitsdatenblätter ein ergänzendes Informationsinstrument dar, die in den jeweiligen Produkten zum Download zur Verfügung stehen. Diese beinhalten die wichtigsten Umweltleistungen eines Produktes. Hierzu zählen Informationen zum Emissionsverhalten (Innenraumluftqualität) des jeweiligen Produktes, wie z.B. die Zertifizierung mit dem EMICODE® EC 1PLUS, EC 1 und/oder dem Blauen Engel. Zusätzlich ist die Einstufung gemäß Kriterien bekannter Gebäudezertifizierungen zu finden, die einen schnellen und transparenten Überblick darüber liefern, welche Bauprodukte in der angestrebten Gebäudezertifizierung zum Einsatz kommen können.

AF 2224
Nachhaltigkeitsdatenblatt ARDEX AF 2224
A 828
Nachhaltigkeitsdatenblatt ARDEX A 828
X 78
Nachhaltigkeitsdatenblatt ARDEX X 78
Umweltproduktdeklarationen

Diese ermöglichen einen transparenten Einblick in den Lebenszyklus der Produkte und beschreiben in objektiver Weise die umweltbezogenen Eigenschaften eines Produktes ohne dieses zu bewerten. Die Umweltwirkungen von ARDEX Produkten werden auf Grundlage von Ökobilanzen durch ein verifiziertes und registriertes Dokument, die Umweltproduktdeklarationen (EPD, Environmental Product Declaration), nach ISO 14025 und EN 15804 transparent dargestellt. Diese bilden die Datengrundlage für die ökologische Gebäudebewertung über den gesamten Lebenszyklus. Die in den Nachhaltigkeitsdatenblättern angegebene Muster-EPD wurde vom Verband der europäischen Kleb- und Dichtstoffindustrie (FEICA) entwickelt und durch das unabhängige Institut Bauen und Umwelt (IBU) verifizieren lassen. Diese Muster-EPDs, die von FEICA-Mitgliedern und deren Mitgliedsunternehmen genutzt werden können, wurden durch das IBU verifiziert und von der FEICA sowie dem Institut Bauen und Umwelt veröffentlicht. Die Ökobilanzdaten als auch die sonstigen Inhalte der jeweiligen Muster-EPD können für die Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden herangezogen werden. Für die Mehrheit der ARDEX Produkte liegen bereits Übereinstimmungserklärungen mit der jeweiligen zugeordneten Umweltproduktdeklaration vor. Diese sind auf den entsprechenden Detailseiten der Produkte verfügbar.

Übereinstimmungs-erklärung