News/Presse

Juli 2017

Rückblick auf die EPF Messe in Feuchtwangen: Großes Interesse an neuen Estrichprodukten von Ardex

Estrich-Parkett-Fliese

Ardex ist seit mehr als 40 Jahren Spezialist in Sachen Schnellestrich. Auf der diesjährigen EPF Messe in Feuchtwangen hat das Wittener Bauchemieunternehmen mit ARDEX A 58 und ARDEX A 60 zwei neue Produktentwicklungen aus diesem Bereich vorgestellt. Auch Produkte aus den Bereichen Parkett und Fliese wurden gezeigt.  Vom 29. Juni bis 1. Juli 2017 konnten sich alle Besucher auf der Fachmesse EPF (Estrich, Parkett, Fliese) am Ardex-Stand im Messezelt von den Vorteilen der Produkte überzeugen.

Wie können Verarbeiter bei der Estrichverlegung Zeit sparen, ohne Abstriche bei der Qualität zu machen? Mit den richtigen Produkten: Die beiden Ardex-Schnellestriche trocknen schnell und härten schnell aus. Nach nur einem Tag sind der schwundarme Schnellestrich-Zement ARDEX A 58 und der hochbelastbare Schnellestrich-Zement ARDEX A 60 verlegereif für Fliesen, Naturwerkstein und Betonwerkstein. Elastische und textile Beläge sowie Parkett können nach nur vier Tagen verlegt werden. Der A 60 ist auch optimal als Nutzestrich einsetzbar. Dies stieß bei den Fachbesuchern auf großes Interesse. 


Schnelligkeit durch Ardurapid-Effekt

Grund für die hohe Trocknungsgeschwindigkeit von ARDEX A 58 und ARDEX A 60 ist der sogenannten Ardurapid-Effekt. Dank dieser Technologie wird das Anmachwasser nahezu vollständig kristallin gebunden. So braucht nur eine geringe Menge Wasser aus dem frischen Estrich klassisch zu trocknen. Weiterer Vorteil: Der Estrich erhärtet nahezu schwind- und spannungsfrei, weil dem Estrichmörtel nur wenig Wasser entzogen wird. Hinzu kommt: Beide Ardex-Schnellestriche tragen das EMICODE-Premiumsiegel EC1Plus, das heißt sie sind besonders emissionsarm. Vor allem in Innenräumen ist das ein wichtiges Kriterium. 


Produkte in praktischer Anwendung

Neben den neuen Estrichen zeigte Ardex die praktische Anwendung der SMP-Parkettklebstoffe ARDEX PREMIUM AF 460 MS und 480 MS. Zudem konnten Messebesucher die Verarbeitung des Flexklebers ARDEX X 90 OUTDOOR und der Ausgleichs- und Glättmasse auf Latexbasis ARDEX K 60 anschauen. „Für viele Verarbeiter spielt die Art und Weise der Verarbeitung eben eine große Rolle, und die EPF Messe bietet eine gute Gelegenheit, sich näher mit den Produkten zu beschäftigen – wofür ja im Tagesgeschäft nicht immer Zeit bleibt“, so Dr. Markus Stolper, Leiter Marketing und Vertrieb bei Ardex. „Für uns ist insbesondere der direkte Kontakt zu den Verarbeitern auf der Messe wichtig. Und mit der Resonanz sind wir auch in diesem Jahr wieder sehr zufrieden.“ Um den Austausch mit Fachhandwerkern weiterhin voranzutreiben, baut Ardex das Vertriebsteam und damit die technische Beratung vor Ort stetig weiter aus. 

Großes Interesse an dekorativer Oberflächengestaltung

Auch die Designspachtelmassen von Pandomo waren am Stand von Ardex vertreten. Besonders die trendigen Betonoptiken stießen dabei auf reges Interesse. „Mit Pandomo lassen sich edle und gleichzeitig sehr belastbare Bodenflächen oder individuelle fugenlose Wandflächen erstellen, und das Ganze wirkt wie aus einem Guss“, sagt Frank Sanau, Leiter Pandomo. 


Über Ardex

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit mehr als 65 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex Gruppe beschäftigt heute über 2.500 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 690 Millionen Euro.

Presseanfragen bitte an:

Ardex GmbH

Janin Dorloff

Friedrich-Ebert-Straße 45

58453 Witten

Tel. 02302 664-598
janin.dorloff@ardex.de